Aktuelles

Wir arbeiten momentan an folgenden Themen:

Inhalt_schulstr

Sicherheit für unsere Schulkinder

Die Verkehrssituation an der Grundschule in Exter ist zu Stoßzeiten für viele Beteiligte eine Zumutung. Die Schulstraße ist für ein derartiges Verkehrsaufkommen nicht ausgelegt, sodass auf Gehwegen geparkt und ausgewichen werden muss, es kommt zu Wendemanövern auf der Straße und der Gehweg kann nicht gefahrlos genutzt werden.

Wir fodern die Einrichtung einer Einbahnstraße, damit die Situation entzerrt wird. Außerdem muss der Gehweg ausgebessert werden!

 

Zum Antrag

Antrag_Messung

Antrag Messung B 514

An der Weserstraße zwischen Vlotho und dem Kalletal (B514) wird oft gerast. Sowohl Auto als auch Motorradfahrer machen das Befahren der anliegenden Grundstücke extrem gefährlich für die Anlieger der Weserstraße und des Kuhkamps. Deshalb hat unsere Fraktion nun die Überprüfung der gefahrenen Geschwindigkeit beantragt. Sobald die Auswertung vorliegt, soll der Landesbetrieb Straßen NRW damit beauftragt werden, Maßnahmen zu ergreifen, die diese Gefahrenstelle entschärft. Die bisherige Begrenzung auf 50 km/h weiter vor die Wohnhäusern zu verlegen, könnte nur eine von vielen Möglichkeiten sein.

 

Zum Antrag

Antrag_Koenigsberger

Antrag Spielplatz Königsberger Straße

Vor Beginn der Bauarbeiten an der Königsberger Straße am Winterberg wurde der dortige Spielplatz bereits abgeräumt und für die Zeit der Straßenbauarbeiten als Materiallager genutzt. Die Arbeiten an der Straße sollten allerdings bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein, sodass für den kommenden Haushalt Mittel zur Instandsetzung des Spielplatzes bereit gestellt werden sollten. Dies hat unsere Fraktion nun beantragt, damit der Spielplatz möglichst schnell wieder seinem eigentlichen Sinn dienen kann :
Die Kinder auf dem Winterberg brauchen endlich wieder einen Ort zum spielen und toben!

 

Zum Antrag

Antrag_Hafen

Antrag barrierefreier Zugang zum Weserufer

Für Rollstuhlfahrer und andere Menschen mit Gehbehinderungen ist es nicht ganz einfach, das Weserufer zu erreichen. Sowohl die hölzerne Begrenzung vor den Sitzgelegenheiten als auch die Grasfläche sind Hemmnisse, die für manche nur schwer zu bewältigen sind. Auch der Seniorenbeirat und das Pflegezentrum „Fährhof“ haben bereits darauf hingewiesen und jetzt ein offenes Ohr bei der SPD-Fraktion gefunden. „Wir möchten, dass die Verwaltung in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Hafen prüft, an welcher Stelle im Hafen, auf welche Weise und zu welchen Kosten ein ungehinderter Zugang zu Ruhebänken und Weserufer geschaffen werden kann“, so Fraktionsvorsitzender Guido Koch. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion an den Rat gestellt.

 

Zum Antrag

Inhalt_mitfahrerbank

Konzept zur Aufstellung und Finanzierung von Mitfahrerbänken

Mitfahrerbänke erfreuen sich in unseren Nachbarkreisen bereits wachsender Beliebtheit. Wir sagen ganz klar:
Wenn man Menschen dazu motivieren möchte, häufiger auf das eigene Auto zu verzichten, dann ist man auch in der Pflicht, ihnen Alternativen zu bieten! Mitfahrerbänke könnten eine gute Ergänzung zum Vlotho-Bus sein und dabei helfen, das Umweltbewusstsein der Menschen zu schärfen. Außerdem würde dieses auch das soziale Miteinander unter den Bürgern stärken, wenn sie sich gegenseitig helfen können und sprichwörtlich "die gleiche Richtung haben"!

 

Zum Antrag

Kennst du schon den Mängelmelder?

Auf der Webseite der Stadt Vlotho gibt es eine einfache Möglichkeit, Mängel in unserer Stadt zu melden.

 

Hier geht´s zum Mängelmelder